• Vorbemerkung
  • Auf einen Blick
  • 1. Einführung: Der öffentliche Dienstleistungssektor als wesentlicher Baustein der Daseinsvorsorge
  • 2. Zwei Jahrzehnte Privatisierungserfahrungen in Deutschland
  • 2.1 Umfang und Gründe der in den letzten 20 Jahren durchgeführtenPrivatisierungen im öffentlichen Sektor
  • 2.2 Erfahrungen mit den Folgen bisheriger Privatisierungen
  • 2.3. Öffentlich Private Partnerschaften: Undefi nierbarer Sammelbegriff oder Zukunftsmodell gemeinsamer Aufgabenbewältigung?
  • 3. Rechtliche, wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen für dieGestaltung öffentlicher Dienstleistungen
  • 3.1 Staatsverständnis im Wandel: Vom Obrigkeitsstaat zum modernenDienstleister für den Bürger
  • 3.2 Öffentliche Daseinsvorsorge im Spannungsfeld zwischen kommunaler Selbstverwaltung und europäischem Wettbewerbsverständnis
  • 3.3 Öffentliche Dienstleistungen aus Sicht der Beschäftigten und Gewerkschaften
  • 3.4 Notwendige Zielbestimmungen für die Gestaltung öffentlicher Dienstleistungen
  • 4. Entwicklung eines praxisorientierten Kriterienkataloges für die Beurteilung öffentlicher und privatisierter Dienstleistungen
  • 4.1 Verschiedene konzeptionelle Ansätze für die Beurteilung vonDienstleistungsqualität
  • 4.2 Abgeleiteter Kriterienkatalog
  • 5. Analyse der ausgewählten Einzelbereiche
  • 5.1 Stadtwerke: Vom öffentlichen Versorger zum Akteur im „freien“ Energiemarkt?
  • 5.2 Sparkassen & Landesbanken: Unverzichtbar für kommunale Finanzen, regionale Strukturpolitik und Mittelstandsförderung
  • 5.3 Das Gesundheits- und Pflegesystem als Patient: Innovative Rezepte für gute Behandlungsqualität und gute Arbeitsbedingungen
  • 6. Zusammenfassung und zentrale Handlungsempfehlungen
  • 6.1 Öffentlicher Dienstleistungssektor im Umbruch
  • 6.2 Wesentliche Privatisierungsziele wurden nicht erreicht
  • 6.3 Konsequenzen von Privatisierungen für die Beschäftigten
  • 6.4 Sicherung der Dienstleistungsqualität als zentrales politisches Ziel
  • 6.5 Wichtige branchenbezogene, nationale und regionale Besonderheiten
  • 6.6 Schlägt da