• 1 EINLEITUNG
  • 1.1 Problemstellung
  • 1.2 AUFBAU
  • 2 UMFELD
  • 2.1 SAP ADVANCED PLANNER AND OPTIMIZER
  • 2.1.1 Architektur
  • 2.1.2 Core Interface
  • 2.2 PRODUKTIONSPROZESSMODELL (PPM)
  • 2.2.1 Struktur des Produktionsprozessmodells
  • 2.2.2 Schnittstelle zum R/3
  • 2.2.3 Verwendung des Produktionsprozessmodells
  • 2.2.4 Branchenspezifische Eignung des Produktionsprozessmodells
  • 3 BETRIEBSTYPOLOGISCHE ANALYSE DESPRODUKTIONSPROZESSMODELLS
  • 3.1 ERZEUGNISSPEKTRUM
  • 3.1.1 Analyse
  • 3.1.2 Merkmalsabhängige Planung
  • 3.1.3 Bewertung
  • 3.2 ERZEUGNISSTRUKTUR
  • 3.2.1 Analyse
  • 3.2.2 Produktvariantenstruktur
  • 3.2.3 Bewertung
  • 3.3 AUFTRAGSAUSLÖSUNGSART
  • 3.3.1 Analyse
  • 3.3.2 Pufferbestimmung
  • 3.3.3 Bewertung
  • 3.4 FERTIGUNGSART
  • 3.4.1 Analyse
  • 3.4.2 Blockplanung
  • 3.4.3 Bewertung
  • 3.5 FERTIGUNGSABLAUFART
  • 3.5.1 Analyse
  • 3.5.2 Bewertung
  • 3.6 FERTIGUNGSSTRUKTUR
  • 3.6.1 Analyse
  • 3.6.2 Bewertung
  • 3.7 INTENSITÄT DES FAKTOREINSATZES
  • 3.7.1 Analyse
  • 3.7.2 Bewertung
  • 3.8 STRUKTUR DER WERKSTOFFBEARBEITUNG
  • 3.8.1 Analyse
  • 3.8.2 Bewertung
  • 3.9 ERGEBNIS DER UNTERSUCHUNG
  • 3.10 HERSTELLUNG DES BRANCHENBEZUGS
  • 4 ZUSAMMENFASSUNG UND AUSBLICK
  • LITERATURVERZEICHNIS