• 1 Einleitung
  • 2 Expertensysteme
  • 2.1 Begriffsabgrenzung
  • 2.2 Architektur und Funktionsweise von Expertensystemen
  • 2.3 Abgrenzung zwischen Expertensystemen und konventioneller Anwendungssoftware
  • 2.4 Einsatzgebiete und -potentiale betrieblicher Expertensystemanwendungen
  • 2.5 Die Leasing-Kreditkauf-Entscheidung als mögliches Einsatzgebiet fürExpertensysteme
  • 3 Beschreibung und kritische Analyse des Expertensystems Leasing Advisor
  • 3.1 Problemstellung und Rahmenbedingungen
  • 3.2 Fachliche Lösung
  • 3.2.1 Architektur des Systems
  • 3.2.2 Ablauf einer Konsultation mit dem System
  • 3.2.3 Wissensrepräsentation
  • 3.2.3.1 Objekte
  • 3.2.3.2 Mathematische Gleichungen
  • 3.2.3.3 Fakten
  • 3.2.3.4 Produktionsregeln
  • 3.2.4 Modellierungskomponente
  • 3.2.5 Erklärungskomponente
  • 3.2.5.1 Protokollabhängige Erklärungen
  • 3.2.5.2 Protokollunabhängige Erklärungen
  • 3.3 Kritische Analyse des Expertensystems Leasing Advisor im Hinblick auf seine Einsatzmöglichkeiten
  • 3.3.1 Nutzeffekt der Wissensakkumulation als wesentliches Motiv für den Einsatz von Leasing Advisor
  • 3.3.2 Problematik der realitätsnahen Darstellung des Entscheidungsprozessesin Leasing Advisor
  • 3.3.2.1 Aus den Anforderungen an die Finanzierungsalternativen resultierende Probleme
  • 3.3.2.1.1 Mangelnde Berücksichtigung von Eigenkapitalanteilen bei der Kreditkaufalternative
  • 3.3.2.1.2 Berücksichtigung jeweils einer Leasing- und einer Kreditkaufalternative
  • 3.3.2.2 Aus der Nutzwertanalyse resultierende Probleme
  • 3.3.2.2.1 Vorüberlegungen
  • 3.3.2.2.2 Problematik der adäquaten Erfassung des Zielsystems
  • 3.3.2.2.3 Problematik der Messung der Zielerreichungsgrade
  • 3.3.2.2.4 Problematik der Zielkriteriengewichtung
  • 3.3.3 Problematik der Kontrollierbarkeit des Systemverhaltens
  • 3.3.4 Problematik der Wartbarkeit des Expertensystems
  • 3.3.5 Problematik der Benutzerakzeptanz des Systems
  • 4 Schlußbetrachtung
  • Literaturverzeichnis