• 1 Einleitung
  • 1.1 Die Strategie einer nachhaltigen Produktnutzung
  • 1.2 Erklärungslücken im Kontext der Internetökonomie
  • 2 Untersuchungsmethodik
  • 2.1 Begriffliche Grundlagen
  • 2.2 Eingrenzung des Untersuchungsfeldes
  • 2.3 Vorgehensweise
  • 3 „Nutzer“: Erkenntnisse der Segmentierungsforschung
  • 3.1 Medientypen: Mediennutzungsforschung und Theorien der Medienwahl
  • 3.2 Konsumtypen: Erkenntnisse der Lebensstil-Forschung
  • 3.3 Innovationstypen: Nutzerrollen im Herstellerinnovationsprozess
  • 4 Modelle der Hersteller-Nutzer-Interaktion im Innovationsprozess
  • 4.1 Arbeitsteilige Interaktion: Das MAC-CAP-Modell von Hippels
  • 4.2 Kooperative Interaktion: Das Zusammenarbeitsmodell Gemündens
  • 4.3 Herstellermoderierte Interaktion: ein Modell für Konsumgütermärkte
  • 5 Nachhaltigsorientierte Nutzerintegration im Innovationsprozess
  • 5.1 Generierung zukunftsfähiger Innovationsideen mit der Lead-User-Methodik
  • 5.2 Akzeptierung: Abschätzung von Nachhaltigkeitseffekten in der Testphase
  • 5.3 Realisierung: Sustainability Leader als Erstbesteller und Pionierkunden
  • 6 Nutzerintegration bei der Entwicklung netzgestützter Mediendienste
  • 6.1 Internetbasierte Interaktionsansätze im Innovationsprozess
  • 6.2 Das Konzept der Community-Based-Innovation
  • 6.3 Online-Unterstützung der Lead-User-Methodik
  • 6.4 Fazit: Möglichkeiten und Grenzen einer nachhaltigen Nutzerintegration beinetzgestützten Mediendiensten
  • Literatur