• In den letzten zwei Jahrzehnten unterlag der Bankensektor der meisten Industriestaateneinem grundlegenden Wandel. Die voranschreitende Dis-Intermediationim Kreditgeschäft, die Deregulierung und Öffnung ehemals abgeschotteter Märkteund der technische Fortschritt haben hierbei eine wichtige Rolle gespielt. DieserWandel betraf dabei nicht nur die großen, international tätigen Banken sondern inzunehmende Maße - und in manchen Ländern vorwiegend - kleinere und mittlereBanken, deren Geschäftsfeld eher auf einen lokalen Markt begrenzt ist.Einem stärker werdenden Konkurrenzdruck ausgesetzt, haben die Kreditinstitutezunehmend nach Möglichkeiten gesucht, ihre Produktivität zu steigern undKosten zu senken. Die wohl augenfälligste Maßnahme ist die Zusammenlegung vonGeschäftstätigkeiten in Form von Fusionen und Übernahmen. Im Zuge der Konsolidierungist die Zahl der Kreditinstitute in den meisten Industrieländern deutlichzurückgegangen. Andere Länder privatisierten zudem ihren ehemals bedeutendenstaatlichen Bankensektor. Hier stellt sich die Frage, in wieweit diese Maßnahmenden erhofften Erfolg erbracht haben.[...]
  • [Elisabetta Fiorentino, Alessio De Vincenzo, Frank Heid, Alexander Karmann, Michael Koetter]