• 1 Einleitung
  • 2 Diversity Management aus evolutionsökonomischer Sicht
  • 2.1 Kombinatorische Emergenz nachhaltiger Wettbewerbsvorteile
  • 2.2 Das Leitbild: Die „offene Unternehmung“
  • 2.3 Was ist „Diversität“ aus evolutionsökonomischer Sicht?
  • 3 Zielbezogene Bestimmung von Diversität
  • 3.1 Gravierende Mängel einer wissenschaftlichen Begründung der Erfolgswirksamkeitvon Diversität
  • 3.2 Relevanzanalyse: Welche Diversität zählt?
  • 4 DM-basierte Transformation der Balanced Scorecard
  • 4.1 Die „Diversity Scorecard“
  • 4.2 Die „Open Balanced Scorecard“
  • 5 Ist Diversity Management möglich?
  • 5.1 Das Dilemma des Diversity Management
  • 5.2 Das Paradox des Diversity Management
  • 6 Schlussbemerkung
  • Literatur