• 1 Einleitung
  • 1.1 Hintergrund
  • 1.2 Forschungsstand zum Instrument der Leitsätze
  • 1.3 Forschungsfragen
  • 1.4 Anmerkungen zur empirischen Analyse der Beschwerdefälle
  • 1.5 Gliederung der Arbeit
  • 2 Multinationale Unternehmen in der Weltwirtschaft
  • 2.1 Die ökonomische Bedeutung multinationaler Unternehmen
  • 2.2 Multinationale Unternehmen als Objekte der Kritik
  • 2.3 Die Rechenschaftspflichtigkeit multinationaler Unternehmen
  • 3 Die historische Genese der Leitsätze
  • 3.1 Die Leitsätze als Teil des OECD-Investitionspakets
  • 3.2 Die Leitsätze in ihrer Form und Ausgestaltung 1976 bis 1999
  • 3.3 Erfahrungen im Rahmen des Beschwerdeverfahrens 1976 bis 1999
  • 4 Die Leitsätze in ihrer Form und Ausgestaltung nach der Revision 2000
  • 4.1 Aufbau der Leitsätze und Inhalte der Normen und Standards
  • 4.2 Reichweite der Normen und Standards
  • 4.3 Der Umsetzungsprozess der Leitsätze: ’Follow-up’ auf mehreren Ebenen
  • 4.4 Der Rechtsstatus der Leitsätze
  • 4.5 Forschungsstand, Erfahrungen und Sichtweise der beteiligten Akteure zum Beschwerdeverfahren
  • 4.6 Fazit zur Art der Rechenschaftspflicht für multinationale Unternehmen gemäß den Leitsätzen
  • 5 Empirische Untersuchung der Beschwerdefälle im Rahmen der Nationalen Kontaktstellen Juni 2000 bis Januar 2005
  • 5.1 Input zum Beschwerdeverfahren
  • 5.2 Der Vermittlungs- und Schlichtungsprozess unter Leitung der Nationalen Kontaktstellen
  • 5.3 Ergebnisse des Vermittlungs- und Schlichtungsprozesses unter Leitung der Nationalen Kontaktstellen
  • 5.4 ‘Did the Guidelines matter?’ - Einschätzungen zur Wirkungsweise des Beschwerdeverfahrens
  • 6 Schlussbetrachtungen und Ausblick
  • 6.1 Zusammenfassende Betrachtung des Beschwerdeverfahrens und der Rechenschaftspflicht für multinationale Unternehmen in der Praxis
  • 6.2 Anknüpfungspunkte zu bestehenden Debatten und für weitergehende Forschungen
  • 6.3 Ausblick
  • 7 Literaturverzeichnis