• 1. Einleitung und Vorgehensweise
  • 2. Unternehmensnahe Dienstleistungen im Ländervergleich unterbesonderer Berücksichtigung Nordrhein-Westfalens
  • 2.1 Definitorische Abgrenzung des Begriffs "unternehmensnaheDienstleistungen"
  • 2.2 Unternehmensnahe Dienstleistungen im Ländervergleich
  • 2.3 Wachstum und Dynamik unternehmensnaher Dienstleistungenin Nordrhein-Westfalen
  • 2.4 Unternehmensnahe Dienstleistungen im Ruhrgebiet 1403. Der Internationale Handel mit Dienstleistungen - Ein Überblicküber den Stand der Forschung
  • 3.1 Definitorische Abgrenzung des Begriffs "InternationalerHandel mit Dienstleistungen"
  • 3.2 Internationalisierungsanreize und -zwänge
  • 3.3 Internationalisierungshemmnisse
  • 3.4 Schwächen bei der Internationalisierung deutscher Dienstleister
  • 4. Die Internationalisierung unternehmensnaher Dienstleistungen
  • 4.1 Internationalisierung im Spiegel der amtlichen Statistik
  • 4.2 Besondere Merkmale unternehmensnaher Dienstleistungen
  • 4.3 Exkurs: Der Tertiarisierungsgrad der Länder
  • 5. Der Status Quo des deutschen Dienstleistungsaußenhandels -Eine Analyse der Zahlungsbilanz
  • 6. Die Exportquote als Internationalisierungsindikator
  • 6.1 Die Exportquoten unternehmensnaher Dienstleistungen
  • 6.2 Ursachenanalyse für die Exportintensität unternehmensnaherDienstleistungen in Nordrhein-Westfalen auf Basisder amtlichen Statistik
  • 6.3 Exportquote und Unternehmensgröße
  • 6.4 Exportquoten des Mittelstandes
  • 7. Direktinvestitionen als Internationalisierungsindikator
  • 8. Handlungsempfehlungen
  • 9. Zusammenfassung