• I. Zusammenfassung und Schlussfolgerungen: Perspektiven betrieblicher Kompetenzentwicklung in zentralen Tätigkeitsfeldern der deutschen Wirtschaft
  • 1. Problemstellung
  • 2. Zentrale Ergebnisse der Studie
  • 3. Offene Fragen
  • II. Fragestellung, Anlage, Durchführung und Auswertung der Untersuchung
  • 1. Wohin steuert die betriebliche Kompetenzentwicklung?
  • 2. Zum Konzept des Fallstudienansatzes: Prämissen, Fragestellungen, Analyseebenen und -instrumente
  • 2.1. Analyseebenen der Betriebsfallstudien
  • 2.2. Betriebsauswahl und methodisches Vorgehen
  • 3. Durchführung der Untersuchung und Auswertung des Materials
  • III.1. Produktionsfacharbeit in der High-Tech-Fertigung von KFZ- und Zulieferindustrie
  • 1.1. Einleitung
  • 1.2. Produktionsbezogene Reorganisation auf dem Hintergrund veränderter Wettbewerbsbedingungen
  • 1.3. Die Auswirkungen der Reorganisation auf die Tätigkeits- und Anforderungsprofile in der Pproduktion
  • 1.4. Personalwirtschaft, Felder und Formen betrieblicher Kompetenzentwicklung
  • 1.5. Heterogene Kompetenzentwicklung in der High-Tech-Produktion der KFZ - und Zulieferindustrie? – ein Zwischenfazit
  • III.2. Produktionsarbeit im Maschinen- und Anlagenbau
  • 2.1. Einleitung
  • 2.2. Geschäftspolitik und Reorganisation unter den Bedingungen verschärfter Konkurrenz (und weg brechender Märkte)
  • 2.3. Die Auswirkungen der Reorganisation auf Tätigkeits- und Anforderungsprofil der Produktionsarbeit in Fertigung und Montage
  • 2.4. Personalwirtschaft, Felder und Formen der Kompetenzentwicklung
  • 2.5. Kompetenzentwicklung in der Produktion des Maschinen- und Anlagenbaus – eine Zwischenbilanz
  • III.3. Facharbeit in der Pharma-Produktion
  • 3.1. Einleitung
  • 3.2. Geschäftspolitik und Reorganisation unter den Bedingungen begrenzter betrieblicher Autonomie und wachsender Konkurrenz
  • 3.3. Auswirkungen auf die Anforderungsprofile in der Produktion und die Wahrnehmung der Arbeit
  • 3.4. Personalbewirtschaftung, Felder und Formen der Kompetenzentwicklung
  • 3.5. Kompetenzentwicklung in der Pharmaprod