• 1 PROBLEMSTELLUNG
  • 2 PANEL-DATEN ALS BASIS DER ANALYSEVERFAHREN
  • 2.1 GRUNDLAGEN, VOR- UND NACHTEILE DER PANELFORSCHUNG
  • 2.2 DIE DATENBASIS DER VORLIEGENDEN UNTERSUCHUNG
  • 3 ÜBERSICHT ÜBER VERSCHIEDENE VERFAHREN DERPREISLAGENEINTEILUNG
  • 3.1 EINE DEFINITION VON PREISLAGEN
  • 3.2 DER STAND DER PREISLAGENFORSCHUNG
  • 3.3 ANSÄTZE ZUR EINTEILUNG VON PREISLAGEN
  • 4 VERGLEICHENDE DARSTELLUNG DER ERGEBNISSE VERSCHIEDENERVERFAHREN
  • 5 EVALUATION DER VERFAHREN UND AUSWAHL EINES GEEIGNETEN VERFAHRENS
  • 5.1 KRITERIENKATALOG ZUR VERFAHRENSBEWERTUNG
  • 5.2 EIN VERFAHREN ZUR BEWERTUNG DER ALTERNATIVEN
  • 5.3 BEWERTUNG DER VERFAHREN UND AUSWAHL EINES GEEIGNETEN VERFAHRENS
  • 6 ZUSAMMENFASSUNG DER ERGEBNISSE UND FAZIT