• 1. Einleitung
  • 2. Modellierungsmethode "Ereignisgesteuerte Prozesskette"
  • 2.1 Standardobjekttypen
  • 2.2 Konkatenation und Dekomposition
  • 2.3 Integration weiterer Objekttypen
  • 3. Darstellung organisationsspezifischer Aspekte
  • 3.1 Objekterweiterung
  • 3.2 Swimlanes
  • 4. Abstrahierung von Prozessinformationen
  • 4.1 Einsatz von Prozessmodulen
  • 4.2 Transformation des BPMN-Konzepts
  • 5. Visualisierung von Schnittstellen
  • 5.1 Platzierung der Schnittstelle in der EPK
  • 5.2 Schnittstellendiagramm
  • 6. Fazit & Ausblick