• Vorbemerkung
  • Zusammenfassung
  • „Kommunales Übergangsmanagement“ – begriffliche Klärung und berufsbildungspolitische Hintergründe
  • Kommunale Verantwortung beim Übergangsmanagement
  • Das Berufliche Übergangssystem – politische Akzentuierungen und Gestaltungsoptionen im Land Nordrhein-Westfalen
  • „Ein-Topf“ – Modellvorhaben zur Entwicklung einer effi zienteren Strukturberufsvorbereitender Bildungsmaßnahmen am Beispiel des Kreises Siegen-Wittgenstein
  • Die politische Gestaltung des kommunalen Übergangsmanagementsaus der Perspektive des Deutschen Gewerkschaftsbundes
  • Probleme einer Gestaltung des kommunalen Übergangsmanagementsaus der Sicht der Industrie Gewerkschaft Metall
  • Der Beitrag der Industrie- und Handelskammern zum kommunalenÜbergangsmanagement aus der Sicht der IHK Bielefeld
  • Kommunales Übergangsmanagement aus der Sicht der Berufskollegs
  • Der Beitrag der Bundesagentur für Arbeit zur Gestaltung des kommunalen Übergangsmanagements am Beispiel der Stadt Dortmund
  • Entwicklung der Dortmunder Strategien und Aktivitäten zum Übergangsmanagement
  • Bildungsberichterstattung auf kommunaler Ebene – Das Beispiel der Stadt Dortmund
  • Konzept eines regionalen Übergangsmanagement im Kreis Herford
  • Literaturverzeichnis
  • Abbildungs- und Tabellenverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Autoren/innenverzeichnis