• Warum gerade jetzt ein Aktionsplan
  • Vier strategische Ziele
  • STRATEGISCHES ZIEL 1: Die Vorschriften wirksamer gestalten
  • Aktion 1: Inkraftsetzung des Binnenmarktrechts
  • Aktion 2: Schaffung eines Rahmens zur Rechtsdurchsetzung und Problemlösung
  • Aktion 3: Besserer Zugang der Unternehmen zur richtigen Information
  • Aktion 4: Vereinfachung und Verbesserung der einzelstaatlichen und Gemeinschaftsvorschriften
  • Aktion 5: Beseitigung der Schwachstellen im bestehenden Rechtsrahmen
  • STRATEGISCHES ZIEL 2: Die hauptsächlichen Marktverzerrungen bewältigen
  • Aktion 1: Beseitigung der Verzerrungen bei Steuern
  • Aktion 2: Schaffung eines gemeinsamen Mehrwertsteuersystems
  • Aktion 3: Umgestaltung des Rechtsrahmens der Gemeinschaft für die Besteuerung von Energieprodukten
  • Aktion 4: Verschärfung der Wettbewerbspolitik
  • STRATEGISCHES ZIEL 3: Die sektorspezifischen Schranken für die Marktintegration abbauen
  • Aktion 1: Abbau der Schranken auf den Dienstleistungsmärkten
  • Aktion 2: Verschärfung der Produktkontrollen
  • Aktion 3: Verbesserung der Rahmenbedingungen für grenzüberschreitende Geschäfte
  • Aktion 4: Bewältigung des Wandels infolge von Innovation und neuer Technologie
  • STRATEGISCHES ZIEL 4: Den Binnenmarkt in den Dienst aller Bürger stellen
  • Aktion 1: Aufhebung der Grenzkontrollen
  • Aktion 2: Überarbeitung der Vorschriften für das Aufenthaltsrecht
  • Aktion 3: Schutz der sozialen Rechte
  • Aktion 4: Förderung der Arbeitsrkräftemobilität in der Union
  • Aktion 5: Schutz der Verbraucherrechte, der Gesundheit und der Umwelt
  • Aktion 6: Einleitung eines Dialogs mit den Bürgern
  • Die internationale Dimension des Binnenmarkts
  • Schlussfolgerung
  • ANHANG 1: Abgestufter Ansatz für die Durchführung des Binnenmarkt-Aktionsplans
  • ANHANG 2: Liste der vorrangigen Aktionen mit Beschreibung