• 1 Einleitung
  • 1.1 Virtuelle Communitys unddas Gesundheitswesen
  • 1.2 Potenziale von VirtuellenCommunitys für Patienten
  • 2 Ein Rahmenfür Entwicklung undBetrieb Virtueller Communitysfür Patienten
  • 3 Methodisches Vorgehen –die Pilotierung einer soziotechnischenInnovation
  • 3.1 Kernpunkte der Methode
  • 3.2 Potenziale und Schwierigkeitenin der Anwendung
  • 4 Fallbeispiel: PilotierungVirtueller Communitysfür Krebspatienten
  • 4.1 RahmenbedingungenVirtueller Communitys für Krebspatientenaus Deutschland
  • 4.2 Zentrale Designelementebedarfsgerechter VirtuellerCommunitys für Patienten amBeispiel von krebsgemeinschaft.de
  • 4.3 Akzeptanz und Nutzenvon krebsgemeinschaft.de
  • 5 Konsequenzenfür die Forschung
  • Anmerkungen
  • Literatur