• Vorwort
  • Einleitung
  • 1.1. Problematik
  • 1.2. Ziel
  • 1.3. Gang der Untersuchung
  • 2. Rechnungslegung im Wandel
  • 2.1. Historische Entwicklung / Aktuelle Lage
  • 2.2. Generelle Unterschiede in der Rechnungslegung
  • 2.3. IFRS im Mittelstand
  • 3. Eigenkapital nach IAS/IFRS
  • 3.1. Eigenkapital nach dem Framework und IAS 1
  • 3.2. IAS 32
  • 3.3. Abgrenzung von Eigen- und Fremdkapital (allgemein)
  • 3.4. Spezielle Problembereiche bei der Kapitalabgrenzung
  • 4. Anwendungsbereich von IAS 32 bei Personengesellschaften undGenossenschaften
  • 4.1. Gesellschaftsrechtliche Anknüpfungspunkte nach deutscherRechtslage
  • 4.2. Auslegung von IAS 32 nach dem Wortlaut
  • 4.3. Auslegung von IAS 32 nach der wirtschaftlichen Qualität von gesellschaftsrechtlichem Eigenkapital (Rechtsformvergleich)
  • 4.4. Qualifizierung rückzahlbarer Kapitalbestandteile nach IFRIC 2
  • 4.5. Bezeichnung des umqualifizierten Eigenkapitals
  • 4.6. Bewertung des umqualifizierten Kapitals und damit verbundeneAnomalien
  • 5. Zusammenfassung
  • 6. Fazit
  • Literaturverzeichnis
  • Autorenangaben