• 1 Einleitung
  • 2 Elektronisches Papier
  • 3 Neue Displaytechnologien – Technologien und Akteure
  • 3.1 Elektrophoretische Displays
  • 3.2 Elektrochrome Displays
  • 3.3 Displays nach dem Electrowetting-Verfahren
  • 3.4 Weitere Verfahren
  • 3.5 Die Backplane als größte Herausforderung und Hürde auf dem Weg zumflexiblen Display
  • 3.6 Kooperationen und erste Serienanwendungen
  • 3.7 Ausblick auf zukünftige Entwicklungen
  • 4 Ökobilanzielle Betrachtung der Zeitungsvarianten Print-Zeitung, Online-Zeitung und Zeitung auf elektronischem Papier
  • 4.1 Stand der Forschung
  • 4.2 Ziele der ökobilanziellen Betrachtung
  • 4.3 Funktionelle Einheit
  • 4.4 Produktsysteme und Rahmenbedingungen
  • 4.5 Systemgrenzen
  • 4.6 Bilanzlücken
  • 4.7 Bilanzraum
  • 4.8 Datenquellen
  • 4.9 Qualität und Vollständigkeit der Daten
  • 4.10 Der kumulierte Energieaufwand – KEA
  • 5 Berechnung des kumulierten Energieaufwandes – KEA der dreiZeitungsvarianten
  • 5.1 Berechnung des kumulierten Energieaufwandes der Variante Print-Zeitung
  • 5.2 Berechnung des kumulierten Energieaufwandes der Variante Online-Zeitung
  • 5.3 Berechnung des kumulierten Energieaufwandes der Variante Zeitung aufelektronischem Papier – ZeP
  • 5.4 Ergebnis
  • 6 Sensitivitätsanalyse
  • 6.1 Sensitivitätsanalyse der Variante Print-Zeitung
  • 6.2 Sensitivitätsanalyse der Variante Online-Zeitung
  • 6.3 Sensitivitätsanalyse der Variante Zeitung auf elektronischem Papier – ZeP
  • 7 Auswertung der Sensitivitätsanalyse und Ergebnis
  • 8 Anhang
  • 8.1 Anhang A1 Datenquellen
  • 8.2 Anhang A2 Modellierung und Berechnung ZeP-Lesegerät auf Basis vone-Paper
  • 9 Literaturverzeichnis