Summary: Die meisten Länder Europas werden von mehreren großen Gebirgsketten durchzogen. In der Europäischen Union werden sieben der längsten und höchsten Gebirgszüge biogeografisch der alpinen Region zugerechnet. Zur alpinen Region zählen die Alpen im Herzen der Europäischen Union, die von Norden nach Süden ganz Italien durchziehenden Apenninen, die Pyrenäen im spanisch-französischen Grenzgebiet, die Skanden in Schweden, Finnland und Norwegen und die Karpaten, die sich in einem Bogen von der Slowakei bis nach Rumänien erstrecken. Mit dem Beitritt Bulgariens zur Europäischen Union im Jahr 2007 zählen zwei weitere Gebirge zur alpinen Region der EU: der Balkan und das Rhodopen-Gebirge. Unabhängig von der geografischen Lage sind diese Gebirge alle durch ein verhältnismäßig kaltes und raues Klima, große Höhen und eine häufig komplexe vielfältige Topografie gekennzeichnet. Die flacheren Hänge sind mit Wäldern und naturnahen Grasflächen bewachsen. Mit zunehmender Höhe und sinkenden Temperaturen werden die Bäume spärlicher, bis sie schließlich vollständig von Matten, Fjälls und Heidegestrüpp abgelöst werden. In den Gipfellagen beschränkt sich die Vegetation auf einige wenige hoch spezialisierte Arten, die den extremen Wachstumsbedingungen im Felsgestein und auf Schneeflächen standhalten. Dieses große Spektrum an Mikroklimata erklärt die ausgeprägte biologische Vielfalt der alpinen Region. In der alpinen Region leben fast zwei Drittel aller Pflanzen des europäischen Kontinents. In den hohen Gipfellagen kommen viele endemische Arten vor. In den tieferen Lagen ist der Artenmix entscheidend durch die Berührung mit anderen biogeografi schen Regionen und durch die lange Tradition der Bewirtschaftung durch den Menschen geprägt. Von den in der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-Richtlinie) genannten Lebensraumtypen und Arten sind in der alpinen Region insgesamt 119 Lebensraumtypen sowie 107 Pflanzen- und 161 Tierarten vertreten. Die Region hat sich zu einem wichtigen Rückzugsgebiet für viele ursprünglich auch in tiefe
Physical Description: 1507328 bytes
1806336 bytes
16 p.
12 p.
1242 p.
application/pdf
ISBN: 978-92-79-13251-3
978-92-79-11729-9
978-92-79-13254-4

Saved in bookmark lists

Similar items by topic

Similar items by author

Questions? LIVE CHAT