• 1. Problemstellung
  • 2. Abhängigkeit der Präferenzen von einer Referenzalternative
  • 3. Begründung der Sicherheitsäquivalentmethode
  • 4. Konkretisierung und Messung der Präferenzen
  • 5. Fazit
  • Literaturverzeichnis