• I. Einleitung
  • II. Der kreditwesenrechtliche Tatbestand des Gemeinschaftsunternehmens
  • 1. Gruppenangehörige Unternehmen als beteiligte Unternehmen
  • 2. Kapital- und Stimmrechtsanteil
  • a) Beteiligungsmittlung durch Tochterunternehmen
  • b) Für Rechnung eines gruppenangehörigen Unternehmens
  • gehaltene Anteile und Stimmrechte
  • c) Stimmbindungsverträge
  • d) Zusammenrechnung
  • aa) Beispiel
  • bb) Europarechtliche Vorgaben
  • cc) Historische Auslegung
  • dd) Systematische Auslegung
  • ee) Teleologische Auslegung
  • 3. Gemeinsame Leitung mit anderen Unternehmen
  • a) Gemeinsame Leitung
  • aa) Gemeinsame einheitliche Leitung
  • bb) Gemeinsame Leitung und mehrfache Abhängigkeit
  • cc) Folgerung
  • b) Andere Unternehmen
  • 4. Auf den Kapitalanteil beschränkte Haftung
  • a) Auf den Kapitalanteil bezogene proportionale Haftung
  • b) Gesellschaftsrechtlich beschränkte Haftung
  • c) Konsequenzen des Merkmals der Haftungsbeschränkung für die Konsolidierungspflicht
  • III. Ergebnis