• Vorwort
  • Inhaltsverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • 1 Einleitung
  • 1.1 Motivation
  • 1.2 Zielsetzung der Arbeit
  • 1.3 Aufbau der Arbeit
  • Teil I Grundlagen
  • 2 Market Engineering
  • 2.1 Bezugsrahmen elektronischer Märkte
  • 2.2 Market Engineering Vorgehensmodell
  • 2.3 Zwischenfazit<
  • 3 Wertpapierhandel im Überblick
  • 3.1 Existenz und Formen des institutionalisierten Wertpapierhandels
  • 3.2 Ausprägungen des institutionalisierten Wertpapierhandels
  • 3.3 Qqualitätsmessung im institutionalisierten Wertpapierhandel
  • 3.4 Zwischenfazit
  • Teil II Design und Implementierung
  • 4 Design der Mikrostruktur
  • 4.1 Grundmodell der Mikrostruktur: Continuous Double Auction
  • 4.2 Gestaltung der Relative Order
  • 4.3 Gestaltung der Discretionary Order
  • 4.4 Zwischenfazit
  • 5 Design und Implementierung der Infrastruktur
  • 5.1 Market Engineering Toolsuite meet2trade
  • 5.2 Implementierung der Ordertypen in meet2trade
  • 5.3 Zwischenfazit
  • Teil III Test und Evaluierung
  • 6 Methodik zur Evaluierung: Simulation
  • 6.1 Simulation im Wertpapierhandel
  • 6.2 Simulationsdesign und -ablauf
  • 6.3 Beschreibung des genutzten Modells
  • 6.4 Validierung
  • 6.5 Zwischenfazit
  • 7 Evaluierung der Institution
  • 7.1 Evaluierung aus Investorensicht
  • 7.2 Evaluierung unter Liquiditätsaspekten
  • 7.3 Evaluierung aus gesamtwirtschaftlicher Sicht
  • 7.4 Sensitivitätsanalyse
  • 7.5 Zwischenfazit
  • Teil IV Schlußbetrachtung< br>8 Bezug der Arbeit zur Literatur
  • 8.1 Einbettung der untersuchten Fragestellung in die Marktmikrostrukturtheorie
  • 8.2 Empirische Analyse von Bietstrategien
  • 8.3 Analytische Ansätze zur Bestimmung Transaktionskosten minimierender Bietstrategien
  • 8.4 Innovative Handelsfunktionalitäten zum Ausgleich zwischen Ausführungsdauer und Liquiditätsprämie
  • 8.5 Zwischenfazit
  • 9 Fazit
  • 9.1 Zusammenfassung
  • 9.2 Ausblick und weitere Forschungsfragen
  • Anhang A
  • Abhabg B
  • Literatur