• Mitglieder des Europäischen Netzwerks von Rechtsexpertinnen und Rechtsexperten auf demGebiet der Gleichstellung von Frauen und Männern
  • Teil I Zusammenfassung
  • Annick Masselot und Eugenia Caracciolo di Torella
  • 1. Einleitung: Hintergrund und Ziel des Berichts
  • 2. Der gesetzliche Kontext des Unionsrechts
  • 2.1. Primäre Rechtsvorschriften
  • 2.2. Sekundäre Rechtsvorschriften
  • 2.3. Die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs
  • 3. Zusammenfassung der Ergebnisse
  • 3.1. Diskriminierung beim Zugang zu Beschäftigung – Einstellungsverfahren und Monitoring
  • 3.2. Anpassung der Arbeitsbedingungen/Beurlaubung aus Gründen der Sicherheit und desGesundheitsschutzes
  • 3.3. Vergütung
  • 3.3.1. Sondervergütungen
  • 3.3.2. Renten
  • 3.4. Kündigung/Drängen zur Eigenkündigung – Auswirkungen der Wirtschaftskrise
  • 3.4.1. Frauen in Führungspositionen
  • 3.4.2. Befristete Beschäftigung und prekäre Formen der Beschäftigung
  • 3.5. Das Recht, während der Schwangerschaft und des Mutterschaftsurlaubs nicht diskriminiertzu werden
  • 3.5.1. Beruflicher Aufstieg
  • 3.5.2. Jahresurlaub und Mutterschaftsurlaub
  • 3.5.3. Rückkehr aus dem Mutterschaftsurlaub
  • 3.6. Stillpausen
  • 3.7. Selbständig Erwerbstätige
  • 3.8. Die Rolle der Väter
  • 3.8.1. Vaterschaftsurlaub
  • 3.8.2. Elternurlaub
  • 3.8.3. Die Rechte von Adoptiveltern
  • 3.9. Die Güter- und Dienstleistungsrichtlinie
  • 3.10. Zugang zu Information
  • 3.11. Andere beteiligte Parteien
  • 3.12. Durchsetzung und Wirksamkeit
  • 4. Schlussfolgerungen